Aktuelles

Durchwachsene Testspiele, blamables Pokalaus aber am 1. Spieltag voll da!

Es hatte ordentlich geknallt im Sportheim unseres SV JU 58. Trainer Kevin de Vries lies ordentlich Dampf ab gegenüber seinen Schützlingen. Die lasche Einstellung zu den Trainingseinheiten und Spielen in den letzten Wochen hatten dem Coach überhaupt nicht gefallen! Er forderte von seinen Mannen eine engagierte Leistung, 3 Punkte für die treuen Fans und für Platzwart Udo Boomgaarden, der Tags vorher den Platz mal wieder hervorragend vorbereitet hatte.

Die Botschaft kam an. Von Beginn an der Partie nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und kontrollierten Ball und Gegner. Die U23 der Sternamisien stand tief und lauerte auf Konter. Die ersten Gelegenheiten gab es aufseiten unserer schwarz-gelben zu verzeichnen. Timo Boomgaarden und Achim Geiken scheiterten mit Distanzschüssen aus aussichtsreicher Position. Timmo van der Meer scheiterte ebenfalls, allerdings mit einem Lattenknaller.

In der 18. Spielminute war es dann so weit, Torjäger Vedat Gusani zeigte seine Klasse, nachdem er mustergültig von Alex Enkel in Szene gesetzt wurde. Über die rechte Außenseite durch kombiniert, legte der gut aufspielende Enkel den Ball quer auf Gusani, der mit dem Rücken zum Tor seinenn Gegenspieler umkurvte und ins lange Eck zum überfälligen 1:0 verwandelte.

Die Gäste suchten ihr Heil in langen Bällen und selten wurde der Weg über die Mittelfeldspieler gewählt. Der gut aufgelegte JU Schlussmann Schmitz musste lediglich zwei Fernschüsse vereiteln. Die junge Viererkette um Routinier Nanning Reijenga ließ kaum etwas zu. Stürmer Reijenga der den schmerzlich vermissten Kapitän Mark Senz (Kreuzbandriss) vertritt, zeigte eine starke Leistung auf der ungewohnten Innenverteidiger-Position.

Es ging mit einer Verdienten 1:0 Pausenführung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel hatten unsere Mannen wieder ihre berüchtigten 15 Minuten nach der Pause, Unkonzentriertheiten und Abspielfehler führten zu einer gefährlichen Kontersituation der Gäste, der Kopfball von Stürmer Nico Schreiber landete knapp über dem Gehäuse unserer Hausherren. Geistig waren unsere Jungs mit den Gedanken noch in der Kabine.

Mit zunehmender Spieldauer kontrollierte JU wieder das Spielgeschehen und erarbeitete sich gute Gelegenheiten. Es dauerte bis zur 79. Minute, ehe Timo Boomgaarden einen exzellenten Chipball aus der eigenen Hälfte in die Tiefe auf Vedat Gusani spielte, dieser überwand Gästekeeper Linus Klemd mit einem feinem Heber und erhöhte auf 2:0. Damit war die Moral der kämpfenden Gäste endgültig gebrochen.

Der souverän leitende Schiedsrichter Richard Tischer hatte zu jederzeit die Begegnung bestens im Griff und lies keine Hektik aufkommen.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zu wichtigen 3 Punkten am 1. Spieltag im eigenen Wohnzimmer der AHOI-ARENA. Hervorheben kann man sicherlich noch die gute Leistung des achtzehnjährigen Fabian Koopmann. Fabi wirbelte 74 Minuten auf der Spielmacher-Position. Immer anspielbereit ging Koopmann viele Wege und setzte seine Mitspieler gut in Szene. Auch die eingewechselteten Brian Roßbach, Immo Hillebrand, Sedat Gusani und Adam Mohammad fügten sich nahtlos ins Spiel ein und zeigten eine couragierte Leistung.

Saisonstart geglückt und zwei späte Transfers!

 

Nach dem 2:0 Heimsieg am 1. Spieltag wollte man auch im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison in Wybelsum etwas zählbares mit nach Hause nehmen. In einem Spiel, welches aufgrund eines offenen Schlagabtausches eigentlich keinen Sieger verdient hatte, verlor man letztendlich doch zwei Punkte und die Mannen von Coach
de Vries mussten sich mit einem 2:2 Remis begnügen. Der Ausgleich der SG TWL fiel mit dem Schlusspfiff.

Vedat Gusani und Timmo van der Meer erzielten die Treffer für JU 58.

Einen Coup gelang Sportwart Timo Boomgaarden unter der Woche mit der Verpflichtung von Christian Fuhrmann. Der langjährige Bezirksligaspieler, der in der Jugend auch bei der U17 des SV Werder Bremen aktiv war, wird der Mannschaft mit seiner Erfahrung und Vielseitigkeit definitiv weiterhelfen. Zugute kommen wird uns auch der junge Mohammad Bayat. „Mit "Mo" konnten wir einen jungen, talentierten und ehrgeizigen Spieler für uns gewinnen", so der Sportwart. Zuletzt war Bayat für ein kurzes Engagement für FT Groß-Midlum am Ball. Im Junioren-Förder-Verein Krummhörn durch lief er alle Jugendmannschaften.

Das Trainerteam möchte schon heute im Heimspiel gegen den SV Petkum auf beide Akteure setzen.

?
Anstoß 13.30 Uhr
? AHOI-ARENA ⚓️
? Uttum, Ringstraße

Punktspiel-Premiere der Damen

Nachdem beide Herrenmannschaften erfolgreich die ersten Punkte in der noch jungen Saison einfahren konnten, startet nun auch unsere neugegründete Damenmannschaft in den Spielbetrieb.

Nach langen Überlegungen und intensiven Gesprächen ist man zu dem Entschluss gekommen, für den Spielbetrieb zu melden. Trainer Kevin de Vries stehen mittlerweile 15 spielberechtigte Spielerinnen zur Verfügung. In der B-Klasse spielen alle Frauenteams als 9‘er Mannschaft.

Plan war eigentlich, erst mal nur zu trainieren, Freundschaftsspiele austragen und zur neuen Saison zu melden.
Dieses Szenario gestaltet sich aber mehr als schwierig, wenn die wenigen Frauenmannschaften im Umkreis Woche für Woche um Punkte kämpfen.
„So können wir keine Mannschaft bei Laune halten, wir müssen auch spielen, damit die Mädels Erfahrungen sammeln und daraus lernen“, so der erfahrene Trainer de Vries.

In der ersten Saison sind die Ergebnisse für unsere Damenmannschaft nebensächlich, sie sollen Spaß am Fußballspielen haben und der Zusammenhalt, der unter den Freundinnen sowieso mehr als gegeben ist, steht im Vordergrund. Der größte Erfolg wird sein, zur neuen Saison wieder zu melden!

Anpfiff zur Premiere ertönt um 15.30 Uhr gegen die FSG Neuharlingersiel/Carolinensiel/Esens 2.

Unterstützung können die Mädels super gebrauchen, also ab in die AHOI-ARENA!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jan Hillebrand